Gibt Korallenriffen eine Zukunft

Weltweiter Korallenriffschutz durch Forschung, Bildung, Öffentlichkeitsarbeit und Restauration

English version SECORE auf Facebook SECORE auf Twitter SECORE auf YouTube Kontaktieren Sie SECORE Besuchen Sie den SECORE-Shop

Coral Heroes Comic

Tag icon Bildung
Triff unsere Korallenfreunde Al, Samy, Jo und Bran und begleite sie auf ihren Abenteuerreisen in die geheime Welt des Towabonga Riffs!

 

Wer ist der großartigste Baumeister der ganzen Welt?
Was kannst Du durch Doc Kraken's Mega-Lupe sehen?
Mögen Korallen Süßigkeiten?
Welches geheimnisvolle Treffen findet bei Vollmond im Riff statt?
Warum brauchen Korallen unsere Hilfe?

Erfahre, was Korallen sind und tauche mit ihnen in die wunderbare und aufregende Unterwasserwelt, in der sie leben!

 

Den Comic Herunterladen

Das Comic-Magazin steht bislang in folgenden Versionen als Download zur Verfügung:

Webversionen

 

Druckversionen

 

Auf der letzten Seite kannst du das Logo deiner Institution oder Organisation, für die du es nutzt, einfügen!

 

Willst du mehr wissen?

Hier gibt es die Präsentation Kennst Du Korallen? mit weiteren Informationen sowie weiterführenden Links und Buchvorschlägen zum Herunterladen!

 

Fragen und Antworten (aus dem Coral Heroes-Magazin)

Welche ist Deine Lieblingskoralle?

Korallen gibt es in unterschiedlichen Farben und Formen: Weich-, Horn-, Stein- und sogar Feuerkorallen – letztere gehören tatsächlich nicht zu den eigentlichen Korallen, sondern zu einer anderen Gruppe der Nesseltiere, den sogenannten Hydrozoen - wie beispielsweise auch die stark nesselnde Feuerqualle. Im Internet oder deiner Stadtbücherei findest du sicher viele Informationen zu Korallen. Hier ein paar Beispiele von Korallenarten: Blasenkoralle (Plerogyra sinuosa), Sternchenkoralle (Siderastrea siderea), Himbeerkoralle (Pocillopora damicornis) oder blaue Koralle (Heliopora coerulea ). Letztere sieht zwar aus wie eine echte Steinkoralle, ist aber ein lebendes Fossil – alle anderen Arten ihrer Gruppe sind schon ausgestorben!

 

Wo liegt das Korallendreieck und was findet man dort?

Das sogenannte Korallendreieck  (auf Englisch: coral triangle) ist eine fast dreieckige Meeresfläche in den Tropen – daher der Name. Das Korallendreieck erstreckt sich von den Philippinen über Malaysia bis nach Indonesien und westlich bis hin zu den Salomonen. In diesem Gebiet findet man die vielfältigsten Korallenriffe mit über 500 verschiedenen Steinkorallenarten!


Welche Tiere leben nur im Korallenriff und nirgendwo anders?

Es gibt viele Tiere, deren Zuhause oder Kinderstube das Korallenriff ist. 'Nemo' der Anemonen bewohnende Clownfisch ist vielleicht der berühmteste. Es gibt außerdem noch Doktorfische (wie 'Dory'), Wimpelfische, Schwalbenschwänzchen, Papageienfische, Muränen, Kugelfische, Skorpoinsfische und Grundeln, die mit Knallkrebsen zusammen in einer Höhle wohnen. Es gibt Riesenmuscheln, Stachelaustern, irisierende Kammmuscheln, die sich in die Skelette von massiven Korallen bohren, neugierige Oktopusse und Sepia. Es gibt Schamkrabben, Langusten, Korallenkrebse, Putzer- und Harlekingarnelen.  Es gibt Weihnachtsbaumwürmchen, Feuerwürmer, bohrende Schwämme, Vasenschwämme, kryptische Schwämme und Seescheidenkolonien, die wie kleine Schwämme aussehen – und es gibt so viel mehr! Einen ersten Eindruck bekommst Du in Kennst Du Korallen?


Was ist ein Gorgonenhaupt?

Ein Gorgonenhaupt ist ein Haarstern, der seine unzähligen Arme nachts in die Strömung streckt und dabei aussieht, als trüge er seine „langen Haare“ in einer wilde Frisur. Sein Name rührt daher, dass er gerne auf Gorgonen sitzt.


Welche Tiere bohren ihre Wohnhöhle direkt in das Skelett der Korallen?

Es gibt etliche Tierarten, die sich in lebende oder tote Korallenskelette bohren, wie zum Beispiel Bohrschwämme der Gattung Cliona, die irisierende Kammmuschel (Pedum spondyloideum) oder die berühmten Weihnachtsbaumwürmer (Spirobranchus giganteus), die aussehen wie kleine Christbäume und daher so genannt werden. In ihren Wohnhöhlen im Korallenstock sind sie gut geschützt.


Was bezeichnet man als den Zement des Riffs?

Der Unterbau des Riffs besteht aus verbackenen Korallenskeletten und ist von Höhlen und Gängen durchzogen. Der „Zement“, der diesen Unterbau zusammenhält, sind Kalk absondernde Rotalgen, sie kitten buchstäblich alles zusammen. Im Englischen und in der Wissenschaft werden sie CCA genannt (Crustose Coralline Algae).

 

Nutzungbedingungen

Dieses Comic-Magazin ist eine Publikation herausgegeben durch SECORE International, Inc. Sie verfolgt das Ziel, Menschen auf der ganzen Welt über die Bedeutung, den Zustand und die Gefährdung tropischer Korallenriffe zu informieren. Das Comic-Magazin ist frei erhältlich und kann kostenlos auf dieser Webseite heruntergeladen werden.

Die Publikation dient einzig und allein Informationszwecken und darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Es ist Kommunikatoren allerdings gestattet, entstehende Papier- und Druckkosten durch die Erhebung eines angemessenen Unkostenbeitrages zu kompensieren.

Allen Interessenten, die den Comic drucken wollen, empfehlen wir, Recyclingpapier zu verwenden. Inhalt und Aufmachung der Publikation dürfen nicht verändert werden. Das heißt insbesondere, dass diese Publikation nur im Ganzen verwendet werden darf. Ausnahmen von dieser Regel bedürfen einer schriftlichen Genehmigung durch SECORE International, Inc.


© SECORE International, Inc. (2019)

Coral Heroes ist ein Gemeinschaftsprojekt des preisgekrönten Illustrators Bernhard Speh (spehzies.org) & SECORE

Meet our supporters

SECORE's Hauptunterstützer sind:

Omaha's Henry Doorly Zoo and Aquarium
California Academy of Science
The Nature Conservancy

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Klicken Sie hier, um sich für den SECORE-Newsletter zu registrieren.
Nicht alle Inhalte der Webseite sind ins Deutsche übersetzt - wir bitten dies zu entschuldigen